Chose promise, chose due. / Wie versprochen.

Passend zu meinem letzten Beitrag über die Wichtigkeit, sich im Alltag kleine Oasen der Stille zu verschaffen, bin ich beim Fernsehen auf ein Museum gestoßen, der mein Interesse geweckt hat. Ihr werdet niemals drauf kommen, außer vielleicht die Berliner, denn sie haben das Glück vor Ort zu sein.

Das Museum der Stille in Berlin

Die Einrichtung ist nicht neu, aber ich persönlich höre zum ersten Mal davon. Seit ihrer Eröffnung in 1994 war ich mindestens zwei Mal in Berlin – u.a. einmal für ein 4-monatiges Praktikum – und trotzdem habe ich nichts darüber gelesen. Allein deswegen ist es ein Besuch wert. Mehr kann ich aktuell nicht sagen. Auf der Webseite steht was von Kunst und Meditation. Der Eintritt ist frei!

Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 14 bis 19 Uhr.

P.S.: Wer vor mir dieses Museum besucht hat, sollte hier auf jeden Fall einen Kommentar abgeben. Dafür Danke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s