Le prix du blog préféré. / Der liebste Blog Award.

Eine gute Freundin hat gestern PartyBotschaft für den liebsten Blog Award nominiert. Die Nominierung betrifft kleine aber feine Blogs, die eben interessant sind und weniger als 200 Follower haben.

Elf Fragen habe ich gestellt bekommen, um zu gewinnen und damit Du mich besser kennenlernst. Hier sind meine Antworten in klassischer Form (Text). Ich möchte an dieser Stelle aber auch auf die Kreativität meiner Freundin hinweisen. Die Darstellung ihrer Antworten ist sehr lustig und für mich nicht zu topen!

1. Beschreibe dich in drei Wörtern.

Toffifee – Waage – Weltbürgerin

2. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Ich wollte ursprünglich nur eine Webseite kreieren, also eine Infoseite mit wenig Pflegebedarf (in Theorie zumindest). Jahrelang ist aber tatsächlich nichts passiert, bis ich vor Kurzem durch verschiedene Personen in meinem Umfeld und durch meinen Internetrecherchen Hinweise auf das Bloggen bekommen habe.

3. Wieviel Zeit investierst Du im Schnitt in deinen Blog?

Ca. 2-3 Stunden pro Woche. Dienstag ist Blog-Tag!

4. Bloggst Du lieber mit dem Smartphone oder mit dem PC/Laptop?

Definitiv mit dem Laptop. Ich habe vorhin in der Tat nochmal überlegt, ob ich mir die App doch herunterladen sollte. Aber ich habe das Gefühl, dass meine Ideen / Inspirationen / Beiträge nur Form nehmen, wenn ich meine 10 Finger verwende. Vielleicht kaufe ich mir ein Tablett, um im Urlaub zum Beispiel meinen Blog pflegen zu können.

5. Welchen deiner Beiträge MUSS man gelesen haben?

Die Hauptseite, um zu erfahren, was PartyBotschaft ist und bedeutet. Um den Blog zu folgen, wenn man sich mit der Idee und Thematik identifiziert hat.

6. Welche Tipps kannst Du anderen Bloggern geben?

Den Anfänger-Bloggern: Betrachte das Bloggen entweder als Übungsplatform (gerade als Geisteswissenschaftler finde ich diesen Einsatz wichtig) oder als Tagebuch (niemand muss heutzutage allein mit seinen Gedanken, Problemen, etc. fertig werden). Setz dich nicht unter (Zeit)druck.

Den anderen Bloggern: Schau dir in einer Buchhandlung um. Wie viele Zeitschriften und Bücher behandeln über Selbsterfahrungen oder Nichenthemen? Dein Blog, auch wenn Dir die Themen sehr allgemein erscheinen, kann jemanden da draußen inspirieren oder gar helfen. Vielleicht hilft es Dir in erster Linie? Jedenfalls hör nicht auf. Mach weiter oder verwandle Deinen Blog. Erinner dich, was die Ursprungsidee war, um Deine Motivation zu behalten.

7. Über welches Thema könntest Du stundenlang reden?

Hmm, welcheS Thema? 😀 Über PartyBotschaft, denn hier sind alle Themen zusammengefasst, die ich spannend finde.

8. Was machst Du, um dich fit zu halten?

Regelmäßig tanzen!! Bollywood (ja, richtig gelesen) und ab morgen Dancehall.

9. Vervollständige bitte diesen Satz „Wenn ich alt bin, möchte ich…“

…mehr Zeit fürs Lesen und für kulturelle Veranstaltungen wie Theater / Kino aufbringen.

10. Mit dem Alter immer wichtiger wird…?

…die Gesundheit (physisch und seelisch), die innere Ruhe und die Gelassenheit, den Bekanntenkreis.

11. Was gehört zu deiner Komfortzone im Alltag? Könntest Du sie aufgeben?

Die Zeit, die ich zuhause verbringe. Vor und nach der Arbeit. Die Zeit für mich. Manchmal muss ich darauf verzichten, aber meistens für schöne Momente mit Freunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s